Gibt es Nachteile bei fehlender Haftpflicht?

Die Vorteile einer Haftpflichtversicherung liegen klar auf der Hand: Sicherheit, finanzielle Unabhängigkeit, Rechtsschutz im Schadensfall sowie ein Leben mit weniger Stress und Sorgen. Die Nachteile bei fehlender Haftpflicht sind demnach zufolge:

Mangelnde Sicherheit

Im Alltag wie auch im Beruf kommt es schnell mal zu einem Unfall oder einer versehentlichen Fahrlässigkeit. Die Folgen können teilweise schwere Personen-, Sach- oder Vermögensschäden sein, deren finanziellen Folgen man ohne eine Haftpflichtversicherung völlig allein ausgesetzt ist. Im Schadensfall steht dann keine Versicherung hinter einem, die sich um die Schadensersatzansprüche des Geschädigten kümmert und für den entstandenen Schaden aufkommt. Stattdessen haftet man ausschließlich selbst mit seinem ganzen Vermögen.

Anzeige

Finanzielle Bedrohung

Wer keine Haftpflichtversicherung hat, muss im Schadensfall mit seinem eigenen Geld in unbegrenzter Höhe haften. Betrachtet man die Kosten, die beispielsweise durch eine intensive ärztliche Versorgung oder einen Schaden an einer Immobilie entstehen können, wird sehr schnell klar, welch hohes finanzielles Risiko man ohne eine Haftpflicht eingeht. Anstelle eines verhältnismäßig geringen monatlichen Beitrags für eine Haftpflichtversicherung steht man im Schadensfall dann vor Kosten, die mehrere zehntausend Euro oder mehr umfassen können. Das sind Summen, die sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen schlimmstenfalls ruinieren können.

Fehlender Rechtsschutz

Ohne eine Haftpflichtversicherung werden unberechtigte oder zu hohe Forderungen von niemandem angewehrt. Sollten die Schadensersatzansprüche Dritter in einem Streitfall vor Gericht landen, kann einem höchstens noch eine gesonderte Rechtsschutzversicherung helfen. Ansonsten muss man sogar noch zusätzliche Kosten für einen Rechtsanwalt tragen.

Psychologische Wirkung – mehr Stress, weniger Ruhe

Wenn auch nicht sofort ersichtlich, die psychologischen Folgen mangelnden Versicherungsschutzes sind nicht unerheblich. Denn wer weiß, dass er im Schadensfall nicht versichert ist, muss immer mit der Angst leben, dass durch sein Fehlverhalten einmal andere Personen oder deren Eigentum zu Schaden kommen. Das verursacht Stress und Unruhe, mit denen man nicht leben muss, wenn man eine Haftpflichtversicherung abschließt.

Scroll to Top