Gibt es Tarife, die die Forderungsausfalldeckung enthalten?

Die Forderungsausfalldeckung ist dazu da, dass man als Versicherungsnehmer auch dann geschützt ist, wenn einem selbst ein Schaden zugefügt wird. Ist der Schädiger nicht haftpflichtversichert oder hat nicht genug finanzielle Mittel, um für den von ihm verursachten Personen-, Sach- oder Vermögensschaden aufzukommen, tritt die Forderungsausfalldeckung in Kraft. Sie zahlt dann dem geschädigten Versicherungsnehmer die Schadensleistungen, die ihm zustehen.

Viele Versicherer haben die Forderungsausfalldeckung bereits in ihre Haftpflichttarife integriert. Oft muss man aber bei der Suche nach einer passenden Haftpflichtversicherung dennoch explizit angeben, dass man den Forderungsausfall mitversichert haben möchte. Das gilt sowohl für Vertragsangebote im Internet als auch beim Versicherungsanbieter direkt. Tarife mit Forderungsausfalldeckung erhält man bereits ab 50 Euro im Jahr.

Anzeige

Versicherungsanbieter mit Forderungsausfalldeckung

Zu den entsprechenden Anbietern gehören unter anderem:

  • Baden Badener
  • NV
  • Degenia
  • Janitos
  • Hanse Merkur
  • Concordia
  • Zurich
  • Gothaer
  • Bavaria Direkt
  • VHV
  • AXA
  • Rhion
  • etc.

Welcher Versicherer die günstigste Haftpflichtversicherung mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis hat, findet man schnell und einfach im Internet heraus. Oft bieten die Versicherungsvergleichrechner online zudem noch attraktive Rabatte an. Ein Versicherungsvergleich lohnt sich daher auf jeden Fall immer.

Scroll to Top