haftpflichtversicherung.com

CAPITAL CORP. SYDNEY

73 Ocean Street, New South Wales 2000, SYDNEY

Contact Person: Callum S Ansell
E: callum.aus@capital.com
P: (02) 8252 5319

WILD KEY CAPITAL

22 Guild Street, NW8 2UP,
LONDON

Contact Person: Matilda O Dunn
E: matilda.uk@capital.com
P: 070 8652 7276

LECHMERE CAPITAL

Genslerstraße 9, Berlin Schöneberg 10829, BERLIN

Contact Person: Thorsten S Kohl
E: thorsten.bl@capital.com
P: 030 62 91 92

Tierhaftpflicht – Muss ich jedes Tier einzeln versichern?

Tierhaftpflicht – Muss ich jedes Tier einzeln versichern?

Jedes weitere Tier, das hinzukommt, sollte bei der Versicherung angegeben und unbedingt gemeldet werden. Kommt also ein Tier neu dazu, bitte dem Versicherer sofort melden und in der Police dokumentieren. Jedes Tier muss unter Angabe der Rasse einzeln versichert werden. Bei den meisten Versicherern erhält der Versicherungsnehmer Rabatt für Tiere einzelner Gattung, wenn mehrere Tiere versichert werden. Für das zweite Tier zahlt der Halter nur noch 75 Prozent des Versicherungsbeitrags, ab dem dritten Tier sogar nur noch 50 Prozent. Die Tierhalterhaftpflicht deckt stets nur die Haftung für ein Tier ab – jeder Hund bzw. jedes Pferd etc. muss also einzeln versichert werden. Ein Versicherungsschutz der das Portemonnaie, der Herrchens entlastet, das Tier versichert und vor finanziellem Ruin bewahrt.

Es gibt noch eine andere, günstigere Möglichkeit, die zeitlich begrenzt ist. Wenn ein Tier hinzukommt, dann kann es maximal ein Jahr minus einen Tag beitragsfrei mitversichert werden. Es ist nämlich im Rahmen der Vorsorgeversicherung automatisch mitversichert und beitragspflichtig angemeldet wird es erst zur nächsten Beitragshauptfälligkeit in die Police aufgenommen. Also wenn der Versicherungsgeber danach fragt, ob ein weiteres Risiko hinzugekommen ist.

Wenn der Versicherungsnehmer eine Tierhalterhaftpflicht-Versicherung abschließt, sollte er auf Vertragsklauseln zu Pflichtverletzungen achten. Manche Versicherer schließen ihre Leistung aus, wenn der Besitzer seine Pflichten vernachlässigt, zum Beispiel wenn er den Leinenzwang ignoriert. Damit Sie auch im Fall der Fälle abgesichert sind, sollten solche Formulierungen nicht im Vertrag stehen. Die Versicherungssumme sollte bei mindestens 1,5 Millionen Euro pauschal für Personenschäden, für Sachschäden und für Vermögensschäden liegen. Für kleinere Schäden kann ein Selbstbehalt vereinbart werden.