haftpflichtversicherung.com

CAPITAL CORP. SYDNEY

73 Ocean Street, New South Wales 2000, SYDNEY

Contact Person: Callum S Ansell
E: callum.aus@capital.com
P: (02) 8252 5319

WILD KEY CAPITAL

22 Guild Street, NW8 2UP,
LONDON

Contact Person: Matilda O Dunn
E: matilda.uk@capital.com
P: 070 8652 7276

LECHMERE CAPITAL

Genslerstraße 9, Berlin Schöneberg 10829, BERLIN

Contact Person: Thorsten S Kohl
E: thorsten.bl@capital.com
P: 030 62 91 92

Was gilt beim Abschluss einer Familienhaftpflichtversicherung?

Was gilt beim Abschluss einer Familienhaftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung kann man nicht nur für sich selbst als Einzelperson abschließen, sondern auch für Familienangehörige, indem man eine Familienversicherung wählt. Beim Abschluss einer Familienhaftpflichtversicherung gilt, dass man zunächst angeben muss, welche Personen man mitversichern möchte (nur Partner, Partner und Kind/er, nur Kind/er) und welche zusätzlichen Versicherungsleistungen (z.B. Forderungsausfalldeckung, Schlüsselschäden, Mitversicherung deliktunfähiger Kinder unter 7 Jahren etc.) man im Versicherungsschutz enthalten haben möchte. Familientarife sind von der Grundbeitragshöhe manchmal etwas teurer, aber es fällt kein Extrabeitrag für Familienangehörige an. Die Familie ist kostenfrei mitversichert. Doch welche Personen zählt die Haftpflichtversicherung genau zu einer Familie? Wie sieht es mit Ehepaaren, anderen Lebenspartnern und Kindern aus?

Die Familienhaftpflichtversicherung: Wer ist alles mitversichert?

Zur Familie zählen zum einen Ehepartner und zum anderen feste Lebenspartner, die nicht mit einander verheiratet sind, aber einen gemeinsamen Haushalt teilen. Das gilt für heterosexuelle ebenso wie für gleichgeschlechtliche Paare. In einer Ehe oder eheähnlichen Beziehung ist der Partner des Versicherten beitragsfrei in dessen Haftpflichtversicherung mitversichert, insofern der Versicherungsnehmer eine Familienversicherung abgeschlossen hat oder einen Antrag auf Hinzufügung des Partners in seine bestehende Haftpflicht stellt. Gegenseitige Ansprüche können im Schadensfall aber natürlich nicht geltend gemacht werden.

Des Weiteren sind die Kinder aus der Partnerschaft im Versicherungsschutz der Haftpflichtversicherung ihrer Eltern enthalten, solange sie minderjährig sind oder sich in einer schulischen Ausbildung bzw. einem Studium befinden. Ob es sich bei den mitversicherten Kindern um leibliche, Adoptiv-, Pflege- oder Stiefkinder handelt, macht für die Versicherung keinen Unterschied.

Je nach Versicherungsanbieter und Tarif können auch alleinstehende Elternteile, die mit im Haus oder der Wohnung des Versicherungsnehmers wohnen, in den Versicherungsschutz der Privathaftpflicht integriert werden.