Was ist eine Bauherrenhaftpflicht?

Als Bauherr sind Sie für die Sicherheit auf Ihrem Grundstück und in Ihrem noch nicht fertig gestellten Haus verantwortlich. Sie müssen dafür sorgen, dass andere Personen und fremdes Eigentum nicht zu Schaden kommen können. Dabei spielt es keine Rolle, von wem Sie das Haus errichten lassen. Die Verantwortung für Haus und Hof liegt in Ihren Händen. Ein Vernachlässigen dieser Pflichten kann im Ernstfall sehr teuer werden, insbesondere wenn Menschen verletzt werden. Mit ein paar tausend Euro ist es dann meist nicht getan.

Deshalb sollten Sie beim Hausbau eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließen, um im Schadensfall nicht selbst das damit verbundene Haftungs- und Kostenrisiko tragen zu müssen. Die Bauherrenhaftpflicht deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die aus einer Verletzung der Bauherrenpflichten resultieren. Außerdem wehrt sie unberechtigte Schadensersatzforderungen an den Versicherungsnehmer ab – zur Not auch vor Gericht.

Anzeige

Bevor man eine Bauherrenhaftpflicht abschließt, sollten Sie einen gründlichen Anbieter- und Tarifvergleich durchführen, weil auch bei Bauhaftpflichtversicherungen die Preise teilweise stark voneinander abweichen.

Scroll to Top