Wer benötigt eine Haushaftpflicht?

Haus- und Grundstückbesitzer haben die Pflicht, ihren Besitz für andere Menschen in sicherem und ungefährlichem Zustand zu halten (Verkehrssicherungspflicht). Sie sind daher für alle Risiken verantwortlich, die aus dem Besitz von Immobilien und unbebauten Grundstücken hervorgehen und haften für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die sie selbst zu verantworten haben oder für die sie verschuldensfrei zur Verantwortung gezogen werden können.

Ohne Haushaftpflicht drohen unkalkulierbare finanzielle Risiken

Herunterfallende Ziegel, nicht gestreute Wege bei Glatteis oder schlecht ausgeleuchtete Wege sind klassische Unfallverursacher und ziehen möglicherweise heftige Personen- und Sachschäden nach sich. Die Folge: Schäden, die leicht in die Hunderttausende oder Millionen gehen können. Ohne eine Haushaftpflicht haftet der Haus- bzw. Grundstücksbesitzer allein mit seinem Vermögen für den entstandenen Schaden – und das in unbegrenzter Höhe. Deshalb brauchen Haus- und Grundstücksbesitzer eine Haushaftpflicht, insbesondere wenn sie vermieten oder mehr als nur eine Immobile oder ein Grundstück ihr Eigen nennen. Die Haushaftpflicht kommt im Schadensfall für die Ersatzansprüche Dritter auf und schützt die Versicherungsnehmer vor unkalkulierbaren finanziellen Risiken.

Anzeige
Scroll to Top