Wie lange dauert ein Versicherungsverhältnis normalerweise an?

Versicherungsverträge sind nicht wie viele Verträge im Bereich Internet und Telefon monatlich kündbar. Das ist auch bei Haftpflichtversicherungen nicht anders. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man eine Versicherung abschließt. Bei Abschluss einer Versicherung geht man mit der Versicherungsgesellschaft in der Regel ein mehrjähriges Vertragsverhältnis ein. Deshalb ist es besonders wichtig, einen Versicherer sowie einen Versicherungstarif zu wählen, der den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht wird. Die besten Versicherungen findet man am ehesten über entsprechende Vergleichsseiten im Internet. Aber auch die Testurteile verschiedener Institute oder Zeitschriften können hilfreich sein.

Ein Versicherungsverhältnis dauert normalerweise zwischen 1 und 5 Jahren an. Die Länge des Vertragsverhältnisses variiert von Versicherungsanbieter zu Versicherungsanbieter. Üblich ist in der Regel eine Laufzeit von 3 Jahren. Viele Verträge laufen allerdings auch nur 1 Jahr, sind dann aber oft ein paar Euro teurer. Verträge mit 5 Jahren Dauer sind im Vergleich dazu eher selten.

Unbedingt zu beachten ist die jeweilige Kündigungsfrist. Normalerweise beträgt sie 3 Monate. Wenn man seinen Vertrag nicht rechtzeitig kündigt, verlängert er sich meist automatisch um ein weiteres Jahr.

Scroll to Top